Musicalproduktion 2016 „Ein Bett im Kornfeld“

Musicalproduktion 2016 „Ein Bett im Kornfeld“

Vom 15. bis 18. April hieß es an unserer Schule einmal wieder „Theater, Theater, der Vorhang geht auf, dann wird die Bühne zur Welt“. Die Musical-AG unter der Leitung von Ursula Dollinger brachte das Schlagermusical „Ein Bett im Kornfeld“ zur Aufführung, erfolgreich und gleich viermal!

Doch vor den Erfolg haben die Götter ja bekanntlich den Schweiß gesetzt. Dieser floss seit Montag, 11. April reichlich, denn da galt es an jedem Nachmittag proben, proben, proben. Die Mitglieder des Technikteams unter der Regie von Stefan Horvath waren schon am Freitag zuvor im Einsatz, die neue Sound-Anlage, das Licht, die Abdunkelung und vieles mehr an Ort und Stelle zu schaffen. Während am Montag die Schauspieler nur von Michael Waldenmayer am Klavier begleitet wurden, gesellte sich am Dienstag die restliche Lehrerband (Sonja Daubner, Kathrin Hofmann, Stefan Horvath, Philipp Wittmann und Christoph Kiesling (Realschule Rehau) dazu. Am Mittwoch wurde die Crew schließlich noch durch die Tanzgruppe unter der Leitung von Patricia Henze vervollständigt.

Am Freitag stand dann am Vormittag eine erste Aufführung auf dem Plan, diese war für die Schülerinnen und Schüler der umliegenden Grund- und Mittelstufen geplant. Leider mussten einige Titel herausgekürzt werden, damit die Aufführung die 90 Minuten nicht überschritt, trotzdem wurde sie mit großem Beifall belohnt. Noch am selben Abend gab es dann die zweite Aufführung, am Samstagabend wurde das Werk zum dritten Mal geboten und am Sonntag schließlich zum vierten und letzten Mal. Durch die hohe Anzahl an Schülern in der Musical-AG konnten zwei Besetzungen gebildet werden, sodass nur einige wenige wirklich viermal auf der Bühne standen. Das zu allen Vorstellungen sehr zahlreiche Publikum ließ sich mitreißen vom Spiel, von den Liedern und vom Tanz, klatschten und sangen das ein oder andere Lied auch mal kräftig mit und belohnten die Darsteller mit langem Applaus und stehenden Ovationen. Wieder einmal stellte sich auch an unserer Schule heraus: „Alles ist nur Theater und ist doch auch Wirklichkeit Theater - das Tor zur Phantasie.“

Zurück