„Grüne Gruppe“ der Kinderbrücke zu Gast an der FGRS

Die "Grüne Gruppe" vom Kindergarten „Kinderbrücke“ in Oberredwitz war zu Besuch in der Fichtelgebirgsrealschule Marktredwitz.

Die Fächer Physik, Chemie, Biologie und Musik haben an diesem Vormittag die volle Konzentration der Kindergartenkinder gefordert. Physiklehrer Herr Grund ließ in einer Vakuumpumpe einen Schaumkuss wachsen und Gewitterblitze entstehen. Wie bleibt Papier an einem gewöhnlichen trockenen Glasstab kleben? Auch dieses Geheimnis wurde entschlüsselt. Chemische Experimente mit Wasser und Farben standen bei Herrn Jörg Schöffel im Vordergrund. Die jungen Nachwuchsforscher konnten hier selbst viele eigene Ideen umsetzen und die wunderschönen Ergebnisse mit nach Hause nehmen. Wie entsteht Honig? Wie kann man Lebewesen mikroskopisch untersuchen? Praktische Beispiele nahm sich der Biologielehrer Jörg Stengel mit den Kindergartenkindern vor.

Nach der naturwissenschaftlichen „Ausbildung“ und einer ausgiebigen Brotzeit im Schülercafé der Schule kam auch die musische Richtung nicht zu kurz. Im Musiksaal bei Frau Dollinger lernten die Kinder verschiedene Instrumente vom Schlagzeug über Gitarre bis hin zum Klavier kennen und konnten auch ihr musisches Talent praktisch ausprobieren, wenn man mutig genug war. Alle Beteiligten waren sich am Ende des Besuches einig, dass dieser gelungene Vormittag unbedingt wiederholt werden sollte.

 

Zurück